Jojo Mayer

COUNTRY United States      
GROUP NERVE      

Biography

Geboren in Zürich, als Sohn des bekannten Bassisten Vali Mayer. Jojo verbrachte einen Großteil seiner Kindheit auf Reisen durch Europa und Asien. Er bekam sein erstes Schlagzeug im Alter von 2 Jahren und trat das erste Mal öffentlich bereits im Alter von 3 Jahren in Hong Kong auf.

Mit 18 trat er dem Monty Alexander Gruppe bei und tourte zu allen Einflussreichen, großen Jazz Festivals in Europa (North Sea Jazz Festival, Monteux Festival, Nizza Jazz, Antibes und Athen). Dies brachte Ihn in Kontakt mit Dizzy Gillespie und Nina Simone, die Ihn einem noch größeren Internationalen Jazz Publikum vorstellten.
Nach seinem Umzug nach New York City in 1991, bildete er sehr schnell Kontakte, spielte, produzierte sehr viel und bekam sehr gute Kritiken für seine Studio Arbeit.
Er organisierte die sehr erfolgreichen Prohibited Beatz Live Electronica Party´s in NY von 1996 - 2001. Jojo ist dafür bekannt Jazz, Drum und Bass, Jungle und andere Einflüsse zusammenzubringen. Er is ebenfalls bekannt dafür programmierte Rhythmen von Jungle Drum n´Bass Music auf akustischen Drums umzusetzen. Diese Technik nennt er „Reverse Engenieering". Er setzt dabei seine umfangreichen, ausgeprägten Technikmethoden ein, wie zB. „Heel Toe - Bass Drum Technik", die Moller Stroke Technik für die Hände, die Pull out oder die Push Pull Technik für Akzente welche den Rebound (Rückprall" des Stokes nutzt. Durch diese Technik kann er in einer unglaublich schnellen Geschwindigkeit spielen.

Einige seiner größten Einflüsse sind Tony Williams, Jack DeJohnette und Buddy Rich. JoJo spielte mit dem Gitarristen David Fiuczynski in der Avantgarde Pop Rock Band Screaming Headless Torsos und der Fusion Jazz Band Intergalactic Maiden Ballet. JoJo tourte und trat mit vielen Einflussreichen Künstlern auf, z.B Mishell Ndegeochello, Vernon Reid´s Science Project, DJ Spooky, The Vienna Art Orchestra, Wayne Krantz, Gerald Veasley, John Zorn, James Blood Ulmer, Chico Freeman, Dhaffer Yousef, John Medeski, Hiram Bullock, Depart, Friedrich Gulda, Harry Sokal, Mike Stern und Wah Wah Watson.
JoJo hat zusammen mit dem SABIAN Vault Team einige spezielle Beckensounds entwickelt. Die erfolgreichen Vault Fierce HiHats, Ride und Crash Becken und die 2011 vorgestellten OMNI Becken. Diese kombinieren erstmals einen Crash und Ride Sound in einem Becken.

Jimmy 'The Rev' Sullivan

Avenged Sevenfold

Tony "TC" Coleman

Bb King, Tony Coleman Group

Daniel Schild

Chris Pennie

Fight Mannequins

Dirk Brand

 

SIGN UP TO BE A SABIAN INSIDER!

Sign up to get insider information on new SABIAN products, artists, deals and more.




Sign up to get insider information on new SABIAN products, artists, deals and more.